Die Gründung

Die Gründung der Wohnwagengemeinschaft Schweighausen e.V. fand am 10.11.2012 im Gasthaus Eselsbeck in Haslach statt.

Vorrausgegangen sind etliche Überlegungen der Wohnwagengang

ob sie sich nun als offizieller Verein eintragen sollen.

Es soll mit diesem Verein die Freundschaft der Jugendlichen verstärkt werden aber auch das Potenzial der Gruppe weiter ausgebaut werden.

 

Ein Dankeschön gilt:

dem Bürgermeistervertreter Damian Göppert der die Wahl der Positionen leitete sowie

dem Gasthaus Eselsbeck und

allen Anwesenden.

 

 

 

Einen Pressebericht der Badischen Zeitung und Bilder des Berichts der Lahrer Zeitung findet ihr weiter unten: 

viel Spaß beim Lesen.

Die Berichte sind sehr zu Empfelen.

Die Badische Zeitung über unsere Gründung:

 

 

Mit einem Wohnwagen im Loh hat alles begonnen

 

Im Durenbach hat sich die Wohnwagengang ihr Domizil gebaut / Nach acht Jahren organisiert sich die Gruppe als Verein.

  1. Wohnwagengang Schweighausen Foto: Beate Zehnle-Lehmann

 

 

SCHUTTERTAL-SCHWEIGHAUSEN. Tief im Durenbach steht ein Baukonstrukt, das durch die Hände langjähriger Freunde entstanden ist und ihre Zusammengehörigkeit seit der Kindheit symbolisiert: Die Partyhütte der Wohnwagengang Schweighausen. Was vor acht Jahren mit einem älteren Wohnwagenmodell als Treffpunkt am früheren Standort im Loh begann, hat bis heute Bestand. Mittlerweile sind die Teenager erwachsene Männer und haben sich mit ihrer Gang zu einer festen und seriösen Gruppierung auch bei Veranstaltungen im Bergdorf etabliert. Die Gangmitglieder planen deshalb die Gründung eines Vereins.

Die Bezeichnung Gang – aus dem Englischen übersetzt Bande – bedient eher Klischees einer Horde Wildgewordener, die Unruhe stiftet. Ganz anders verhält sich das bei den mittlerweile 20- bis 24-jährigen Jungs der Wohnwagengang, die sich quasi aus dem Sandkasten kennen und für gemeinsame Treffen eine außergewöhnliche Lokalität gewählt haben.

Die Geschichte begann 2004: Damals stand ein Wohnwagen auf dem Gelände der Eltern der Gangmitglieder Alexander und Johannes Offenburger. Der Platz im Loh war ausgestattet mit einer festen Grillstelle und überdachten Sitzgelegenheiten – ideal für Festivitäten oder Entspannung. Die damals fünf Teenager nutzten die Lokalität für Geburtstagsfeiern oder Übernachtungen, und so entwickelte sich der sporadische Treffpunkt immer mehr zur festen Einrichtung.

 
 
 


Vier Jahre später ging der Wohnwagen auf Wunsch der Eltern an die Gang, was jedoch auch einen Standortwechsel bedeutete. Die Gruppe zog mitsamt der "Erbschaft" auf eine Waldlichtung im Durenbach. "In die tiefste Pampa", erzählt Sven Kopf. Zwischenzeitlich hatte sich auch die Anzahl der Gangmitglieder erhöht, und die Jugendlichen hatten sich einen festen Status bei Veranstaltungen im Dorf geschaffen. So trat beispielsweise der Schützenverein an die Wohnwagengang heran mit der Anfrage auf die Mitgestaltung der jährlichen Silvesterparty. "Die Party fand damals nicht mehr die gewünschte Resonanz, die Jugendlichen blieben aus. Wir haben den Thekendienst und die Musik übernommen. Mittlerweile hat sich das Fest zur Tradition entwickelt und ist wieder gut besucht von einem altersgemischten Publikum", erzählt Michael Zehnle. Gleiches galt für die Renndisco beim Motocross am Pflingstberg. Die Gangmitglieder überlegten sich ein neues Konzept und erreichten eine Neubelebung der Veranstaltung mit dem jetzigen Namen Warm up Party. Außerhalb dieser Aktivitäten ist die Gruppe – fast jeder ist aktiver Fußballer – auch bei sportlichen Veranstaltungen als Team anzutreffen.

Höhepunkt für kameradschaftliche und sympathische Bande war der Bau einer kompletten Hüttenkonstruktion 2011 rund um den Wohnwagen. Der Kraftakt habe die Freunde zusammengeschweißt, erzählt Florian Volk. Mit der Unterstützung von Bekannten sei ein geräumiger Anbau entstanden. Dort fehle es an nichts: der Vorbau ist unterpflastert, Strom liefert ein Aggregat und das Dach schützt vor allen Wettereinflüssen. Der Innenraum bietet Platz für eine DJ-Theke, eine Bar und eine Tanzfläche.

Die Wohnwagengang ist gut organisiert, in regelmäßigen Sitzungen plant die Schweighausener Gang neue Vorhaben wie auch die Gründung eines Vereins am Samstag, 10. November, um 16 Uhr im Eselsbeck in Haslach.

Die Lahrer Zeitung schrieb über die Gründung

Termine 2020

Leider sind alle unsere Termine für 2020 abgesagt. Wir freuen uns schon jetzt auf wieder bessere Zeiten und auf eine Veranstaltung mit euch.

Besucherzähler

Aktualisiert am: 16.05.2020

Besucherzähler an diesem Tag: 72.587

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Wohnwagengemeinschaft Schweighausen e.V.